Willkommen

 

Sternwarte

Natur, Kultur und Wissenschaft barrierefrei erleben

Im Bergstädtchen Sankt Andreasberg im Oberharz entsteht die höchst gelegene Sternwarte Norddeutschlands. Der Standort mitten im Nationalpark Harz zählt laut Bundesamt für Naturschutz zu den dunkelsten Regionen in Deutschland. An vielen Tagen im Jahr sind die Milchstraße oder sogar die Andromeda-Galaxie mit bloßem Auge deutlich zu sehen.

Wir planen die erste vollständig barrierefreie Sternwarte in Deutschland – in unmittelbarer Nachbarschaft zum Internationalen Haus Sonnenberg.

Unser Ziel ist es, allen Menschen – jungen und alten, behinderten und nicht behinderten – den Himmel nahe zu bringen und astronomische Kenntnisse zu vermitteln.

Utz Schmidtko
Vorsitzender Sternwarte St. Andreasberg e.V.

22. August 2014 – Die Geburt der höchstgelegenen Sternwarte Norddeutschlands

Die Sternwarte St.Andreasberg – erste barrierefreie Sternwarte in Deutschland -

nimmt nach Erreichen der ersten Etappe den Betrieb auf.

Dies wurde mit einem Festakt mit mehr als 70 Gästen gefeiert.

Hier Foto-Impressionen der Eröffnung

Hier Foto-Impressionen zum 5.STATT

Hier Foto-Impressionen zum 4.Norddeutschen Sternwartentreffen (NST)

DSC_1426 (Groß)

USO_4013-3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Sternfreunde, liebe Spender,wir Mitglieder des gemeinnützigen Vereins Sternwarte St.Andreasberg sagen DANKE! Es war das erste Mal, dass wir diesen Weg beschritten haben und uns auf diese Weise bemüht haben, finanzielle Unterstützung für unser in Deutschland einmaliges Projekt zu bekommen: Eine Sternwarte zu schaffen, die allen Menschen ermöglicht, unser Universum zu begreifen. Wir wissen Ihre Großzügigkeit und Ihr Vertrauen zu schätzen und gehen nun – wie angekündigt –  an die Arbeit. Wir werden den Außenbereich der Sternwarte so gestalten, dass Menschen mit und ohne Behinderungen Sterne, Galaxien, Planeten, Kometen und mehr beobachten und wahrnehmen können.Dass dies nun möglich wird, verdanken wir Ihnen. In drei Monaten wollen wir die Arbeiten im Außenbereich vollendet haben.Kommen Sie zu unserem 5. STATT (21.-24.August 2014) und schauen Sie, wie wir dieses Ziel erreicht haben.Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 

Herzliche Grüße 

Utz Schmidtko

 

 

 

Reinhardt Pankrath: Astronomie für alle Menschen!

Reinhard Pankrath: Astronomie für alle Menschen!

 

 

…. und hier ein Bericht von Reinhard Pankrath

     auf unserer Seite “Barrierefreiheit”

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

LIVE-Stream der Außenkamera an Bord der Internationalen Raumstation (ISS):

Broadcast live streaming video on Ustream

Foto: Utz Schmidtko

Foto: Utz Schmidtko

 

Der deutsche ESA-Astronaut Alexander Gerst fliegt seit dem 28.5.2014  in der Internationalen Raumstation ISS. Diese umkreist die Erde auf ihrer Umlaufbahn in etwa 95 Minuten. Alexander Gerst hat bis November 2014 ein umfangreiches wissenschaftliches Programm zu absolvieren. Zeit für einen Blick auf die Erde wird er nicht oft haben. Wir können die ISS auf ihrer Bahn täglich verfolgen – und dies live In der Nacht zum 1.Juni konnten wir die ISS dreimal beobachten. So entstand diese Aufnahme auf dem Campingplatz an der Örtze morgens gegen 1:48 Uhr. Die Helligkeit der ISS (Größe eines Fußballfeldes) lag am Kulminationspunkt bei -4 mag.